Aus der CFCH wird Cystische Fibrose Schweiz

Aktuelles
Bild von Aus der CFCH wird Cystische Fibrose Schweiz

Die Schweizerische Gesellschaft für Cystische Fibrose (CFCH) heisst neu Cystische Fibrose Schweiz (CFS). Seit 1966 unterstützen wir CF-Betroffene in der Schweiz. Unsere Aktivitäten und unser Selbstverständnis haben sich in all diesen Jahren stetig weiterentwickelt. Nun war die Zeit reif für einen komplett neuen Auftritt. Unser Ziel bleibt aber das gleiche: «Wir vereinen Menschen mit der Vision, das Leben von CF-Betroffenen und deren Angehörigen zu verbessern – bis zum Tag, an dem Cystische Fibrose heilbar wird.»

Vor etwa drei Jahren hat der Vorstand zusammen mit dem Geschäftsführer eine ambitionierte Vision erarbeitet und formuliert, für was die CFS in Zukunft stehen soll, wie sie die CF-Betroffenen, ihre Angehörigen und weitere Anspruchsgruppen noch stärker unterstützen will. Im Verlaufe dieses sehr konstruktiven Prozesses entwickelte sich bei den Beteiligten ein Selbstverständnis, ein Selbstbewusstsein, eine eigentliche Aufbruchsstimmung, zu welcher das bestehende Kleid der CFCH nicht mehr so recht passen wollte. Es wirkte zu bescheiden und auch etwas verstaubt.
Uns war es wichtig, dass das Erscheinungsbild unserer Gemeinschaft mit den Eigenschaften mutig, selbstbewusst, aktiv, lösungsorientiert, hilfsbereit, gewinnend, optimistisch, innovativ und mehrsprachig charakterisiert werden kann. Wir denken, dies ist uns gelungen – und hoffen, dass Ihnen der neue Auftritt ebenfalls gefällt!