Aktionen

Inklusions-Initiative

­čŹ░ Zum Geburtstaaaag vielÔÇŽ Unterschriften! Am 27. April werde ich, die Inklusions-Initiative, 1 Jahr alt! F├╝r meinen Geburtstag habe ich nur einen Wunsch: Dass wir vor Ablauf der Frist die letzten 30ÔÇÖ000 Unterschriften gesammelt haben. Schenkst Du mir deshalb noch einige Unterschriften f├╝r die Inklusions-Initiative?

Und so gehtÔÇÖs:

Du sammelst Unterschriften in Deinem Umfeld und bestellst vorfrankierte Unterschriftenkarten
­čÄü Ich bestelle Unterschriftenkarten per Post (die 3er-Formulare sind sogar vorfrankiert)

Du versendest auf WhatsApp einen Grossaufruf in Deinem Umfeld und l├Ądst Deine Freund:innen und Bekannten ein, die Initiative zu unterschreiben.
­čÄë Ich sende einen Aufruf auf WhatsApp

­čîč Whatsapp Nachricht: ┬źSeit einem Jahr sammle ich Unterschriften f├╝r die Inklusions-Initiative! ­čîč Hast du schon unterschrieben? Hier kannst du die Formulare per Post bestellen! ­čôŁÔťë´ŞĆ (die 3er-Formulare sind sogar vorfrankiert) https://www.inklusions-initiative.ch/per-post-bestellen┬╗

Oder Du organisierst am 27. April eine Unterschriftensammlung in Deiner Region? Danke! Dann schreibe uns an info@inklusions-initiative.ch. Sammelaktionen sind z.B. bereits in Planung in Aarau und Bern!

Weitere News

  • N├Ąchste nationale Sammeltage: 25. Mai und 22 Juni!
  • Standaktionen bis Juni: Fribourg (17. April), Del├ęmont (20. April), Neuch├ótel (24. April), Solothurn (25. April), Aarau (27. April), Bern (27. April), Lausanne (27. April, 18. Mai, 1. Juni), La Chaux-de-Fonds (1. Mai), Cham (4. Mai), Morges (8. Mai), Renens (11. Mai), Vevey (22. Mai), Biel (25. Mai, 6. Juli).
    Willst Du an einem der Orte mitsammeln? Bitte melde dich direkt per E-Mail bei uns: info@inklusions-initiative.ch
  • Kurs: ┬źArgumentieren f├╝r eine inklusive Schweiz┬╗ am 8. Juni in Z├╝rich (Anmeldung via diesen Link: https://bit.ly/3IxzObD)
  • 9. Juni: Wahlsonntag, gehe Unterschriften sammeln vor den Wahllokalen deiner Gemeinde!

Das wird mein erstes Geburtstagsfest - zusammen feiern und dem erw├╝nschten Ziel n├Ąherkommen - das wird eine wundersch├Âne Erinnerung!!

Vielen Dank f├╝r Deine Unterst├╝tzung,

Die Inklusions-Initiative und ihr Team

Damit die Initiative zustande kommt, braucht es 100'000 Unterschriften. Cystische Fibrose Schweiz zeigt sich solidarisch mit den Forderungen der Inklusions-Initiative und fordert alle Mitglieder auf, sich ebenfalls zu engagieren.

F├╝r weitere Informationen: https://www.inklusions-initiative.ch/

Informationen

In der Schweiz leben rund 1.7 Millionen Menschen mit einer Behinderung. Sie fordern Gleichstellung, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz, denn in der Schweiz geht es trotz Behindertengleichstellungsgesetz mit der Inklusion nur sehr zaghaft voran. Die Inklusions-Initiative fordert ein Ende der Diskriminierung. Und eine entsprechende Änderung der Bundesverfassung.

Damit sich Menschen mit einer Behinderung in die Gesellschaft, Wirtschaft und Politik einbringen, sich Geh├Âr verschaffen und entfalten k├Ânnen, braucht es personelle und technische Ressourcen ebenso wie bauliche Massnahmen. Dies betrifft den ├Âffentlichen Verkehr, die Bildung, den Arbeitsmarkt und das Wohnen ebenso wie die Kultur, Bauten und Dienstleistungen.

Hierzulande gibt es beispielsweise viel zu wenig bezahlbaren Wohnraum f├╝r Menschen mit einer Behinderung, wo sie selbstst├Ąndig und selbstbestimmt wohnen k├Ânnten. So sind die meisten gezwungen, in einem Heim zu leben. Zudem k├Ânnen sich viele unter ihnen die ben├Âtigte Assistenz und die Hilfsmittel nicht leisten, um einer Arbeit nachzugehen.

Seit 23 Jahren gibt es in der Schweizer Verfassung ein Verbot der Diskriminierung aufgrund von Behinderung. Zudem verf├╝gt unser Land ├╝ber ein Behindertengleichstellungsgesetz und wir haben die UNO-Behindertenrechtskonvention ratifiziert. Dennoch haben Menschen mit Behinderungen nicht denselben Zugang zu Menschenrechten wie nicht behinderte Menschen

Mit dem Fr├╝hlingserwachen startet bei der Inklusions-Initiative auch die entscheidende Phase. Bis zum Punkt, an dem wir alle sorgenfrei in die Sommerferien starten k├Ânnen, fehlen immer noch rund 30'000 Unterschriften. Von April bis Juni m├╝ssten wir deshalb monatlich rund 10'000 Unterschriften sammeln, um die ┬źsicheren┬╗ 130'000 Unterschriften vor den Sommerferien zu erreichen. Mit knapp ├╝ber 100'000 Unterschriften (gesch├Ątzt auf Basis Zahlen vom 31.3. ÔÇô Beglaubigungsfirma ist in den Ferien) liegen wir im April noch hinter dem Soll zur├╝ck.

Endspurt braucht noch einmal alle

Wir sind deshalb noch einmal alle gefordertÔÇô mit Vers├Ąnden, Social-Media-Posts und vor allem: Sammelaktionen auf der Strasse! Am 27. April ist der Jahrestag der Inklusions-Initiative. Der Verein f├╝r eine inklusive Schweiz hat euch daf├╝r ein Social-Media & Newsletter-Dossier erstellt (siehe Anhang). Bitte nehmt diesen Jahrestag in eure Kommunikation auf. Am 27. April sind erneut dezentrale Sammelaktionen in der ganzen Schweiz geplant. Folgende Sammelstandorte sind schon sicher: Bern (IH, ohne Stand), Solothurn (Cerebral am 25. April 2024), Aarau (mit Stand), Lausanne (mit Stand), Z├╝rich (PI am 1. Mai am Umzug). Weitere Sammelstandorte werden laufend auf der Website aufgeschaltet. Es w├Ąre unglaublich hilfreich, wenn ihr rund um diesen Tag ebenfalls Sammelgruppen aktivieren k├Ânnt ÔÇô es braucht nicht viel: Einen Treffpunkt, zwei Stunden Zeit und Los! Bitte sendet danach direkt alle Unterschriftenbogen ein.

Ausblick Sammelt├Ątigkeiten

Der n├Ąchste nationale Sammeltag ist am 25. Mai geplant. In Biel findet eine grosse Aktion f├╝r die Inklusions-Initiative, so wie eine Podiumsdiskussion statt. IH und der Verein f├╝r eine Inklusive Schweiz werden in Biel einen Stand organisieren. Wer von den Verb├Ąnden kann dieses Mal in Bern, Z├╝rich oder einer anderen Stadt eine Sammelaktion organisieren?

Im Juni laden wir euch ein, am nationalen Abstimmungstag vom 9. Juni kleine Sammelgruppen vor den Wahllokalen zu bilden. Der 22. Juni wird der letzte nationale Sammeltag sein und somit vorl├Ąufig den Abschluss der Sammelt├Ątigkeiten bilden. Wenn ihr vom 15. Mai bis 15. Juni an den Aktionstagen Inklusion teilnehmt, nehmt bitte das Unterschriftenmaterial an die Veranstaltungen mit.

Ausblick Einreichung

Auch wenn uns noch einiges bevorsteht, muss bereits mit der Planung der Einreichung begonnen werden. Wie bei den bisherigen Meilensteinen der Inklusions-Initiative sollen auch bei der Einreichung Selbstvertreter:innen im Zentrum stehen. Ziel ist es deshalb, f├╝r die Einreichung eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderungen aus der Zivilgesellschaft zusammenzubringen, die bei den Vorbereitungen und der Einreichung massgeblich beteiligt sind. Zu diesem Zweck organisiert der Verein f├╝r eine inklusive Schweiz am 3. Mai einen Info-Call. An diesem Call wird der Verein die Teilnehmenden ├╝ber die Pl├Ąne f├╝r die Einreichung informieren. Der Call steht allen anderen Interessierten und Mitarbeitenden der Verb├Ąnde offen. An weiteren Calls werden mit den Interessierten aus der Zivilgesellschaft Eckpunkte der Einreichung besprochen (B├╝hnenprogramm, Rahmenprogramm, Aktion etc.). Am 18. Juni gibt es einen separaten Call f├╝r die Organisationen, um Fragen und Bed├╝rfnisse sowie die Beteiligung der Organisationen an der Einreichung zu kl├Ąren.